Erlangen ist seit 1997 als Teil der Regionalpartnerschaft Nürnberg – Shenzhen mit der südchinesischen Megacity verbunden. Mittlerweile zählt die asiatische Stadt am Perlfluss-Delta knapp 20 Millionen Einwohner und ist als High-Tech-Zentrum Chinas international bekannt. Bei einem Freundschaftsabend am Donnerstag, 26. Januar, um 19 Uhr im Historischen Saal der Volkshochschule (VHS) in der Friedrichstraße 19 gibt es die Möglichkeit, Shenzhen näher kennenzulernen, mehr über die Partnerschaft zu erfahren und auch einen kleinen Einblick in die dortige Kultur und den Lebensalltag zu erhalten.

Huanhuan Wang, der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins SNPV, wird eine musikalische Kostprobe auf dem traditionellen chinesischen Instrument Guzheng geben. Deng Xin, ebenfalls vom Verein, stellt in seinem Vortrag die Stadt näher vor.

SNPV-Mitglied Lele Wang nimmt die Besucher per Handyvideo mit zu einem typischen kantonesischen „Frühstückstee Dim Sum“. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung aber erforderlich. Sie ist im Internet unter der Adresse vhs-erlangen.de möglich. red