Nach einer coronabedingten Zwangspause von zwei Jahren hielt der Obst- und Gartenbauverein wieder eine Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des gesamten Vorstands und Ehrung von langjährigen Mitgliedern ab.

Die Vereinssprecherin Jutta Gruhl gab einen kritischen Rückblick auf die schwierigen letzten Jahre und einen Ausblick auf die nahe Zukunft. Der Kassenbericht der Jahre 2019 bis 2021 durch Norbert Liebs belegte die grundsolide Finanzsituation des Vereins.

Bei den fälligen Wahlen unter Leitung von Bürgermeister Ludwig Nagel vertrauten die Mitglieder weitgehend auf die bisherige bewährte Führungsmannschaft. In den geschäftsführenden Vorstand wurden berufen: Jutta Gruhl (Sprecherin), Di Daßer (stellvertretende Sprecherin), Norbert Liebs (Finanzen) und Harald Gruhl (Schriftverkehr). Im Beirat sitzen: Marga Fuchs, Ingrid Balthasar und Jürgen Üblacker. Die Kasse prüfen auch in Zukunft Leo Heilmann und Karlheinz Reck.

Für 15-, 25-, 40- und 50-jährige Vereinstreue wurden zahlreiche Mitglieder mit Verbandsehrennadel, Urkunde und Vereinsgeschenk geehrt. Mit der Hoffnung, dass angesichts der Infektionszahlen die geplanten Aktivitäten – Apfelfest, Herbstausflug, Adventsschmucksteckkurs und Weihnachtsfeier – wirklich stattfinden können, endete die Versammlung. red