Ein 17-jähriger Endurofahrer hat sich am vergangenen Montag mit seinem Sozius gegen 21.30 Uhr in der Zeckerner Hauptstraße einer Polizeikontrolle entziehen wollen. Er ignorierte den Anhaltesignalgeber des Streifenwagens und fuhr weiter. Auf Höhe des Friedhofes in Hemhofen stoppten ihn die Ordnungsgüter jedoch. Der junge Mann zeigte zwar einen Führerschein der Klasse A 1 vor, war jedoch mit überhöhte Geschwindigkeit von über 100 Stundenkilometern geflohen. Bei einem

Führerschein der Klasse A 1 ist jedoch nur eine Leistung von 11 KW und eine maximale Geschwindigkeit von 65 Stundenkilometern erlaubt. Das Motorrad wurde zur Überprüfung sichergestellt. Der 17-Jährige steht nun im Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie des Missbrauchs von Kennzeichen.