Am Samstag, 28. August, lädt die Open-Air-Konzertreihe „Kultur  im  Pfarrgarten“  um

19.30 Uhr in Christkönig (U1: Klinikum Fürth , S: Unterfarrnbach) zu einer Expedition in neue Klangwelten ein. Zu erleben sind Werke namhafter fränkischer Komponisten .

Das Konzert ist hochkarätig besetzt: Der Fürther Geiger Bernd Müller und die Rottenburger Cellistin Hanna Hesse musizieren mit dem Erlanger Pianisten und Neue-Musik-Experten Christoph Orendi. Der Autor und Rezitator Michael Herrschel führt als Erzähler durch den Abend.

Im Mittelpunkt des Konzerts steht Musik des 2020 gestorbenen Bernhard Matthias Hoffmann. Er verband Avantgarde-Sounds mit archaisch puren Harmonien, Mystik mit Virtuosität, architektonische Klarheit mit poetischer Fantasie. Als Beispiele erklingen sein „Kleines Stundenbuch“ und als Uraufführung unveröffentlichte Stücke aus dem Nachlass. Ebenfalls uraufgeführt werden das Klaviertrio „Umriss/Schattentanz. Hommage à Bernhard Matthias Hoffmann“ von Volker Blumenthaler und aus dem „Duo concertant“ des Bamberger Komponisten Horst Lohse der „Tanz zu zweit“ für Violine und Violoncello .

Der Eintritt kostet 15 (ermäßigt zwölf) Euro. Anmeldung ist möglich per E-Mail an info@wortundmusik.org. red