Es ist so weit. Sie trennen sich. Bislang haben die beiden Comedians Atze Bauer und Jörg Kaiser ihre interaktive Comedy-Livestream-Show „Sonst nu was?!“ aus Höchstadter Geschäften immer gemeinsam moderiert. Damit ist jetzt Schluss.

Denn bei der „Sonst nu was?!“-Spezial-Ausgabe am Mittwoch, 28. Juli, ab 20.30 Uhr in der Fortuna Kulturfabrik, Bahnhofstraße 9, wird Atze Bauer in die Rolle eines echten „Rock’n’ LOL“-Stars schlüpfen.

Während Jörg Kaiser das große Saison-Finale moderiert, präsentieren „Atze Bauer & die Band mit Witz“ Lieder aus ihrem einzigartigen Comedy-Musik-Programm, das Rock mit Lachen („Rock’n’LOL“) verbindet.

Lesen Sie auch:

Gemeinsam mit Jerry Röschmann am Bass, der bereits vor über 30 Jahren mit Atze Bauer in der legendären Comedy-Rockband „Heinz“ spielte, und Eric Obst, ehemals Schlagzeuger bei der Erlanger Folk-Rock-Band „Fiddler“s Green“, wird Atze Bauer ein wahres Musik-Feuerwerk mit jeder Menge Dezibel und vollem Körpereinsatz zünden.

KI steht für „komische Intelligenz“

Dafür setzt die Band , deren Mitglieder bereits alle das Alter von 50 Jahren überschritten haben, KI ein, also komische Intelligenz, die sich aus Musik mit Humor und Hirn zusammensetzt. So werden „Atze Bauer & die Band mit Witz“ Lieder wie „Unnütz“, „Ein Bier auf Hartz IV “ und „Promis im Knast“ präsentieren.

Dass es dabei nicht nur lustig, sondern auch etwas lauter zugeht, verrät eine der Bandweisheiten, die da lautet: „Ab 50 muss die Musik wieder lauter werden ...“ Zusätzlich wird an diesem Abend der oberfränkische Musiker und Songschreiber Matze Brietz vor allem einfühlsame Melodien präsentieren.

Die vergangenen Monate hat der Künstler aus Stegaurach bei Bamberg genutzt, um „weiter an eigenen Songs zu schreiben“, wie er sagt, die er bei der „Sonst nu was?!“-Spezial-Ausgabe erstmals vor Live-Publikum vorstellen wird.

 

Für Matze Brietz, der mit Gitarre und Stimme am Mikrofon für Stimmung sorgt und seit Jahrzehnten als Musiker unterwegs ist, stellt die künstlerische Tätigkeit „Leidenschaft und Lebenselixier“ dar.

Moderiert wird das „Sonst nu was?!“-Saison-Finale von Comedian Jörg Kaiser mit einer abwechslungsreichen Mischung aus „Comedy-Gschmarri“, Schabernack und spannenden Gesprächen mit den Musikern .

Nach zehn offiziellen Folgen und einer Spezial-Ausgabe endet mit der Veranstaltung am Mittwoch, 28. Juli, nun die aktuelle Staffel des „Sonst nu was?!“-Comedy-Livestream-Formats, das von Atze Bauer und Jörg Kaiser gemeinsam mit dem Stadtmarketing Höchstadt entwickelt worden war.

Livestream über die Facebookseiten des FT

Beim großen Saison-Finale am Mittwoch, 28. Juli, um 20.30 Uhr in der Fortuna Kulturfabrik stehen diesmal 40 Plätze fürs Live-Publikum zu Verfügung. Karten kosten 15 Euro pro Person und können per E-Mail unter ticket@sonstnuwas.de oder telefonisch unter 09193/75 56 reserviert werden sowie direkt bei der Fortuna Kulturfabrik unter Telefon 09193/503 31 60 oder per E-Mail an info@fortuna-kulturfabrik.de.

Zu sehen ist das Saisonfinale von „Sonst nu was?! Der interaktive Showladen von Der Kaiser und der Bauer“ am Mittwoch, 28. Juli, ab 20.30 Uhr als Livestream auf den Facebook-Seiten des Fränkischen Tags Online, Bamberg, Forchheim, Herzogenaurach/Höchstadt, Lichtenfels,Hassberge, Kronach und auf der Webseite www.sonstnuwas.de. Nach der Ausstrahlung ist die Sendung als Aufzeichnung verfügbar.