Am Samstagnachmittag wurde die Polizeiinspektion Höchstadt von einer 77-jährigen Hausbesitzerin um Hilfe gebeten, da Wasser durch die Decke ihres Einfamilienhauses in Hemhofen drang. Die Beamten ermittelten die Ursache in der Wohnung des 21-jährigen Mieters. Dieser hatte offensichtlich im Drogenrausch bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag in seiner Wohnung randaliert. Unter anderem hatte er auch die Duscharmatur abgerissen, sodass sich ungehindert Wasser in der Wohnung verbreitete.

Da sich der Randalierer bei seiner Aktion auch selbst verletzt hatte, musste er nach einer medizinischen Erstversorgung in einer psychiatrischen Klinik untergebracht werden.

Über den Haupthahn wurde das Wasser abgedreht. Die Höhe des Sachschadens muss durch eine Fachfirma geklärt werden. Zudem wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung gegen den 21-Jährigen eingeleitet. pol