Der „Hopfi“ hat Sportschuhe an den Füßen. Fröhlich lachend hält er den Wimpel des TSV Lonnerstadt hoch. Entsprungen ist das lustige Männlein einer Hopfendolde, dem Wahrzeichen, das auch die Marktgemeinde in ihrem Wappen trägt. Auf der neuen Lauftafel des TSV signalisiert Hopfi, dass Laufen Spaß macht. Für jeden Einzelnen und mehr noch in der Gruppe.

Die Idee für eine Lauftafel samt ausgewiesener Routen sei im Lockdown Anfang dieses Jahres geboren worden, sagt Elena Haberkamm, Abteilungsleiterin Breitensport im TSV. Mit Unterstützung der Laufgruppe wurden abwechslungsreiche Laufstrecken ausgesucht und beschildert.

Die Tafel weist sieben Rundwege aus, die eine Länge zwischen drei und zehn Kilometern haben. So ist für Anfänger und Fortgeschrittene, für junge und ältere Läufer die richtige Strecke dabei. Eine Drei-Dörfer-Runde, die von Lonnerstadt über Ailsbach nach Fetzelhofen führt, ist darunter, eine Krumbach-, eine Weiherrunde und andere mehr.

Neben der großen Tafel, die am Parkplatz des Sportgeländes Start und Ziel ausweist, gibt es noch viele kleine Schilder entlang der Wege. Stationen wie der „Hopfi“ aus Holz im Wald sollen den Parcours für Kinder kurzweilig machen. Abwechslung bietet auch ein kleiner Trimm-dich-Pfad, der zu Kniebeugen, Basketball oder Weitsprung motiviert.

Wie Elena Haberkamm erklärt, handelt es sich bei Lauftafel und Routenbeschilderung um ein reines Vereinsprojekt. Es sei ausschließlich durch den Verein selbst mit Unterstützung von Sponsoren realisiert und finanziert worden.

Die Eröffnung musste gefeiert werden, da war sich die Laufgruppe mit den Leiterinnen Marlen Derrer und Maritta Schockel einig. Bevor es ans Feiern ging, musste jedoch eine kleine Strecke gelaufen werden.