Ein 40-jähriger Mann nahm am Donnerstagnachmittag in einem Erlanger Supermarkt insgesamt 58 Schachteln Zigaretten sowie mehrere Packungen Tabak aus dem Verkaufsregal und steckte die Waren in eine mitgeführte Tasche. Als der Ladendieb bemerkte, dass der Diebstahl beobachtet wurde, wollte er unauffällig das Geschäft verlassen. Im Kassenbereich entledigte er sich seines Diebesgutes. Dem Ladendetektiv gelang es zusammen mit den zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeibeamten, den Mann beim Verlassen des Einkaufsmarktes festzunehmen. Für die Polizeibeamten war der 40-Jährige kein Unbekannter. Erst am Vortag hatte er versucht, ebenfalls größere Mengen Tabakwaren aus einem anderen Einkaufsmarkt in Erlangen zu stehlen. Die Tatbeute in beiden Fälle hatte insgesamt einen Wert von 485 Euro.