Ein Antrag der Freien Wähler Heßdorf für einen Kreisverkehr an der OMV-Tankstelle wird von allen Fraktionen im Gemeinderat unterstützt. Dazu berichtete Zweiter Bürgermeister Axel Gotthard von einem Gespräch mit Vertretern des staatlichen Bauamtes.

So stimmte der Leiter des Bauamtes zwar zu, dass ein Kreisverkehr an dieser Stelle einen Sinn hätte und wünschenswert wäre, jedoch eine Notwendigkeit sei aus seiner Sicht weiterhin nicht gegeben. Wie bereits von der Verwaltung dargelegt, handelt es sich keinesfalls um einen Unfallschwerpunkt. Damit hat sich an den bereits vorausgehenden abschlägigen Bescheiden nichts geändert. Ein Kreisverkehr dort hat jedenfalls keine Priorität.

Wenn allerdings ein Gewerbegebiet im dortigen Bereich realisiert werden sollte, käme man sicher zu einem anderen Ergebnis, ist sich der Zweite Bürgermeister sicher. Deshalb wäre zu überlegen, nochmals eine aktuelle Verkehrszählung zu beauftragen und die seinerzeitige Studie fortschreiben zu lassen. Eventuell käme man dann zu einem positiveren Ergebnis. Allerdings gebe es dazu derzeit keine Argumente. sae