Die Preisträger des Kreativwettbewerbs „Jugend & Fantasie“ der VR-Bank Erlangen-Höchstadt- Herzogenaurach stehen fest. Elf Schulen freuen sich über Auszeichnungen für ihre fantasievollen Projekte – und über eine Gesamtprämie von 11 500 Euro. Sieger ist das Projekt „Podcast´s“ des Christian-Ernst-Gymnasiums Erlangen. Es informiert amüsant über das Leben an der Schule: Von Musik und Instrumenten über gesunde Ernährung bis hin zu unerforschten Jugendzeiten der Lehrer. Gewinnsumme: 1500 Euro.

Den zweiten Platz erhält die Grundschule Tennenlohe. Ihr Projekt „ Wald im Ohr“ bekommt eine Finanzspritze in Höhe von 1300 Euro: Der Umweltpodcast deckt Geheimnisse des Waldes akustisch auf und informiert über Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt .

Den dritten Platz, und somit 1200 Euro gewinnt das Gymnasium Herzogenaurach : Die Schüler der Fachschaft Kunst bemalten die Betonwände der kleinen Aula mit 18 verschiedenen Dschungeltieren und Urwaldpflanzen.

Die weiteren Preisträger

Weitere Preisträger : Eichendorffschule Erlangen mit dem Projekt „Dürer aus der Distanz“; Gymnasium Herzogenaurach mit dem Projekt „#startyogawithgoya“; Grundschule Baiersdorf mit dem Projekt „Weihnachtliches Singspiel“; Albert-Schweitzer-Gymnasium Erlangen mit dem Projekt „Physikshow“; Albert-Schweitzer-Gymnasium Erlangen mit dem Projekt „Radfernfahrt“; Emmy-Noether-Gymnasium Erlangen mit dem Projekt „Schreib drauf los!“; Gymnasium Fridericianum Erlangen mit dem Projekt „Symphonie-Orchester“.

Diesjähriger Sonderpreis: Projekte, die gesundheitsfördernde Verhaltensweisen und Strukturen an der Schule unterstützen oder zu einer ausgewogenen Ernährung motivieren, konnten sich um den Sonderpreis bewerben. Das Projekt „Das Schnupfenmännchen“ der Medien AG der Grundschule Tennenlohe setzt sich auf humorvolle Art mit dem Thema „Krankheiten vermeiden“ auseinander. Die Schule begeisterte die Jury mit ihrem Film und erhält 1500 Euro. Simone Ebersberger