Am kommenden Sonntag, 5. September, findet die kleine Reihe sommerlicher „Klangbad“-Konzerte mit Schülern und ehemaligen Schülern von Gerald Fink ihren Abschluss mit dem Organisten und Violinisten Nikolay Stefanov. Daher wird es diesmal neben Orgelwerken von Charles Villiers Stanford, Cesar Franck und Max Reger auch Kompositionen für Violine von Johann Sebastian Bach zu hören geben, bei denen Nikolay Stefanov von Gerald Fink begleitet wird. Bei dem seit einem Jahr so beliebten „Klangbad“ gibt es jeweils eine 45 Minuten „sanfte Töne, volle Klänge, einfach schöne Orgelmusik “ mit populären und interessanten Werken für einen entspannten Sonntagabend. Beginn ist um 18 Uhr in der Evangelischen Kirche Herzogenaurach , von-Seckendorff-Straße. Für das Konzert gelten die aktuellen Corona-Hygiene-Regeln. Der Eintritt ist wie immer frei. Spenden gehen zugunsten der neuen Orgel , die 2022 eingebaut werden wird. red