Mit einem zweisprachigen Lied begrüßten die Kinder der Kindertagesstätte „Villa Herzolino“ im Garten Bürgermeister German Hacker und die Vertreterinnen des Umweltamtes sowie der Ökofest-Initiative. Der Bürgermeister hatte nicht nur lobende Worte mitgebracht, sondern auch Urkunden für die Gruppen Einrichtung.

Denn auch die Kinder der Villa Herzolino hatten im Rahmen der Kindermeile-Kampagne „Kleine Klimaschützer unterwegs“ des Klimabündnisses grüne Meilen gesammelt, um eine symbolische Weltreise um die Welt anzutreten.

Schon seit 2002 sammeln Kindergarten- und Schulkinder „Grüne Meilen“ für das Weltklima. Trotz der Corona-Pandemie waren auch 2021 Herzogenauracher Schulen und Kindertagesstätten wieder erfolgreich dabei. Die Ökofest-Initiative sponsert auch dieses Mal die Preise.

Herzogenaurach beteiligte sich nunmehr zum 18. Mal an der europaweiten Kindermeilenkampagne. Unter dem Motto „Kleine Klimaschützer unterwegs – gemeinsam um die Eine Welt!“ legten Kindergarten- und Schulkinder aus insgesamt neun Ländern mindestens eine Woche lang ihre Alltagswege bewusst klimafreundlich zurück, sparten Energie, kauften umweltbewusst ein oder ernährten sich gesund und sammelten dabei klimafreundliche Taten.

Carl-Platz-Schule ganz vorne

In der Stadt folgten vier Kindergärten und Schulen mit insgesamt sieben Gruppen bzw. Klassen dem Aufruf und sammelten insgesamt 3626 „Grüne Meilen“. Eine Meile steht dabei für eine Wegstrecke zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus zur Schule oder zum Kindergarten . Auch für Wege, die in der Freizeit umweltfreundlich zurückgelegt wurden, gab es „Grüne Meilen“.

Als Klimameilen gezählt wurden auch Energiesparen, die Beschaffung von umweltfreundlichem Schulmaterial und das Konsumieren von regionalen Lebensmitteln.

Die 2G der Carl-Platz-Schule kam dabei auf die meisten Meilen, gefolgt von der Villa Herzolino, der Kita St. Elisabeth und der Kita Katharina von Bora. Teilweise wurden sogar drei Wochen lang Meilen gesammelt. „Ihr seid ein Vorbild für die Stadt Herzogenaurach “, stellte der Bürgermeister bei der Übergabe der Urkunden fest.