Die Parksituation am Lonnerstadter Marktplatz beschäftigte die Gemeinderäte in ihrer Sitzung am Montag. Der bereits vorhandene Parkplatz am historischen Marktbrunnen soll nach Gemeinderatsbeschluss künftig zwischen 6 und 18 Uhr als Kurzparkzone für zwei Stunden Aufenthalt ausgewiesen werden.

„Wie das funktioniert“, will die Gemeinde nach den Worten von Bürgermeisterin Regina Bruckmann (FW) zunächst einmal beobachten. „Wir bringen jetzt die notwendigen Schilder an und bleiben mit den Anliegern in Kontakt“, erklärte Bruckmann. Die Empfehlung einer Kurzparkzone sei – nach einer Ortsbegehung – von der Polizei ausgegangen. Parkplätze sind im Ortskern rar. Noch dazu, weil in jüngster Zeit durch Schaffung von Wohnraum und einer Arztpraxis eine erfreuliche Nachverdichtung in der historischen Mitte der Ortschaft stattgefunden habe.

Viele zum Teil sehr alte Häuser hätten auf ihren Grundflächen gar keine Möglichkeit, Stellplätze zu schaffen, so Bruckmann. Die Stellplätze müssten deshalb abgelöst werden. Neue Parkflächen werden dafür beim Feuerwehrhaus geschaffen. See