Für Kinder, die im kommenden Schuljahr 2021/22 eingeschult werden sollen, stehen derzeit die Überlegungen an, welche Schule für sie die richtige ist.

Der übliche Informationsabend des Förderzentrums Höchstadt zum " Lernen in einer Diagnose- und Förderklasse (DFK)" als Alternative zur Grundschule für Kinder mit Förderbedarf muss heuer aufgrund der Infektionslage entfallen.

Allerdings können interessierte Eltern im Augenblick auf der Homepage der Schule entsprechende Informationen finden. Für weitergehende Fragen stehen Lehrkräfte der Don Bosco-Schule telefonisch unter der Nummer 09193/63550 zur Verfügung.

Was ist eine Förderklasse?

In der Eingangsdiagnose (Testung) werden Fähigkeiten, Stärken und Schwächen eines Kindes festgestellt. Dies bildet die Grundlage der schulischen Arbeit, wird fortlaufend auf den aktuellen Stand gebracht und zeigt auf, wo Schwerpunkte der Förderung und des Lernens gesetzt werden.

Besonders geschultes Personal leitet die Schüler an und richtet die Unterrichtsmethoden differenziert nach den Bedürfnissen der Kinder aus.

Kleine Klassengruppen, materialgeleitetes Lernen , kleinschrittiges Vorgehen beim Erlernen der Kulturtechniken ermöglichen einen individuellen Übergang je nach Entwicklungsstand der Kinder vom Kindergartenkind zum Schulkind .

Kinder mit einem diagnostizierten Förderbedarf in den Bereichen Lernen , und/oder Sprache und/oder sozial-emotionale Entwicklung können am Förderzentrum Höchstadt aufgenommen werden. red