Die Kindertagesstätte St. Martin, das Kinderhaus Don Bosco sowie der Kinderhort 1 und der Kinderhort 2 an der Carl-Platz-Schule in Herzogenaurach haben den Kampagnenkurs „Startchance kita. digital “ des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales in Kooperation mit dem ZMF und dem JFF erfolgreich absolviert. Darauf weist Kita-Verwaltungsleiterin Gaby Klaus in einer Pressemitteilung hin.

Digitale Medien faszinieren Kinder von klein auf. Sie erleben Smartphones und Tablets in der Familie genauso wie in der Öffentlichkeit. Beim Eintritt in die Kita verfügen viele Kinder bereits über Erfahrungen mit digitalen Medien. Daher ist es eine wichtige Aufgabe von Kindertagesstätten , Kinder schon sehr früh entwicklungsangemessen im kreativen Umgang mit digitalen Medien zu begleiten und sie dabei zu unterstützen, sich in einer komplexen Medienwelt zurechtzufinden.

Kinder können in der Kita das kreative Potenzial digitaler Medien, die neue Ausdrucks- und Gestaltungsmöglichkeiten bieten, in einem risikofreien Rahmen kennenlernen.

Die teilnehmenden Stätten wurden vom Kita-Träger mit iPads ausgestattet. Seit September 2021 werden sie durch KitaDigital-Coachin Stephanie Ingrid Müller intensiv geschult und begleitet mit dem Ziel, die Umsetzung des digitalen Bildungsauftrags sicherzustellen. Dafür wurde das pädagogische Personal in seiner Kompetenz gestärkt, diesen Auftrag chancenreich umzusetzen, das heißt den Medieneinsatz mit Kindern, unter Einbezug der Eltern, professionell zu gestalten. Mehrere Handlungsfelder standen dabei im Fokus. So ging es um die digitale Bildung von und mit Kindern, um die Bildungspartnerschaft mit Eltern in einer digitalen Welt (mit dem Schwerpunkt der Elterninformation, über den digitalen Bildungsauftrag und um online-basierte berufliche Information und Qualifizierung.

Der Kampagnenkurs kombinierte Fortbildungen, Begleitung in den Einrichtungen, Netzwerkaufbau und Öffentlichkeitsarbeit vor Ort mit Online-Lerneinheiten.

Bei einer Abschlussveranstaltung im Landratsamt präsentierten die Kitas ihre Projektergebnisse dem Fachpublikum. Landrat Alexander Tritthart ging auf den Wandel des Bildungsauftrags in bayerischen Kitas ein und überreichte die Teilnahmeurkunden. red