In der Nacht zum Donnerstag ist in Erlangen ein Streit zwischen mehreren Jugendlichen und einem Heranwachsenden eskaliert.

Ein 19-Jähriger feierte in der Innenstadt seinen Geburtstag mit Freunden und traf auf die ihm bekannten drei 17-jährigen Erlanger Jugendlichen. Hier kam das Quartett aus bislang unbekannten Gründen in Streit. Im Verlaufe der zunächst verbalen Auseinandersetzung schlugen die drei 17-Jährigen mit Fäusten auf ihren Kontrahenten ein. Zudem versetzten sie ihm auch noch Fußtritte.

Nachdem die Polizei von den Begleitern des 19-Jährigen verständigt worden war, flüchteten die Täter. Diese wurden im Rahmen der Fahndung noch in Tatortnähe festgenommen und zur Wache gebracht. Hierbei schlug einer der 17-Jährigen einen der eingesetzten Polizeibeamten mit der Faust zweimal gegen den Brustkorb. Der Beamte wurde leicht verletzt und blieb dienstfähig.

Alle Beteiligten waren zum Teil erheblich alkoholisiert. Gegen die drei 17-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Gegen den Haupttäter wurde zudem ein Strafverfahren wegen des tätlichen Angriffes und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Nach Abschluss der Ermittlungen wurden die 17-Jährigen ihren Erziehungsberechtigten übergeben. pol