Bei voller Zufriedenheit und bester Gesundheit haben dieser Tage Günter Schulz (72) und Helga (70), geborene Kirchner, ihre goldene Hochzeit gefeiert. Beide Jubilare kamen in einer Bamberger Klinik zur Welt. Helga wuchs in Pommersfelden auf, lernte Einzelhandelskauffrau und war über viele Jahre Hobbyschneiderin. Bürgermeister Gerald Brehm nannte sie „Perle des Aischgrunds“, weil sie für viele Vereine bei Festzügen die passende Kleidung geschneidert hatte.

Günter Schulz wuchs gleich nebenan in Limbach auf, ging dort zur Schule und dann in die Realschule Herzogenaurach. Er war leidenschaftlicher Fußballer beim SV Steppach und FC Pommersfelden. Auf dem Tanzboden in Pommersfelden lernte sich das Paar kennen und es funkte. Im selben Ort heirateten Günter und Helga.

Günter Schulz ging dann zur Polizei und kam in den gehobenen Dienst. Er war in den Dienstellen Höchstadt und Erlangen Land und Stadt eingesetzt. Von 1999 bis zum Pensionsalter 2010 war er Polizeichef in Neustadt.

Sein größtes Hobby war Motorradfahren. Mit seinen Freunden fuhr er durch ganz Europa. Politisch hatte er auch Ambitionen: 1990 wurde er in den Stadtrat gewählt und seit 2002 ist er zweiter Bürgermeister und seit 14 Jahren im Kreistag. Zum Festtag gratulierte ihm und seiner Frau Bürgermeister Gerald Brehm , zwei Kinder und zwei Enkel. Pn