Im 17. Jahrhundert fanden mehr als 1000 französische Glaubensflüchtlinge – sogenannte Hugenotten – in der Ackerbürgerstadt ihr neues Zuhause. Überreste des französischen Flairs sind bis heute noch in Erlangen zu bestaunen. Deshalb findet am Mittwoch, 4. August, um 17 Uhr eine Führung statt: „Christian Erlang – Die Hugenottenstadt zum Feierabend“. Eine Teilnahme ist ausschließlich nach Voranmeldung in der Tourist-Information möglich. Treffpunkt ist der Eingang der Hugenottenkirche in Erlangen . Foto: Veranstalter