Das Netzwerk für Sport und Gesundheit ruft vom 21. Juni bis 25. Juli in Höchstadt zu einem virtuellen Spendenlauf auf, der das Aktionsbündnis der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) und der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie und Angeborene Herzfehler (DGPK) für Kinder , die dringend eine Herztransplantation benötigen, unterstützt. Weniger als 30 Spenderherzen werden jedes Jahr bei Kindern in Deutschland transplantiert, aber wesentlich mehr schwerst herzkranke Kinder und Jugendliche warten bis zu einem Jahr und länger auf ein geeignetes Spenderorgan.

Unter dem Motto „Ich lauf um Dein Leben“ sollen Kinder-Herztransplantationen in allen Belangen, zum Beispiel sowohl in der Forschung als auch in der Aufklärungsarbeit für Organspenden , unterstützt werden.

Breite Unterstützung

Der Bürgermeister von Höchstadt, Gerald Brehm , die Stadträte Alexander Schulz und Christian Beßler und die Initiatoren Hans-Peter Schneider vom BLV sowie Andrea Schütz vom Netzwerk für Sport und Gesundheit stehen mit Herzblut hinter dieser Aktion. Auch viele Höchstadter Sportvereine haben bereits im Vorfeld ihre Beteiligung zugesagt. Die Initiatoren wünschen sich natürlich eine rege Beteiligung der Höchstadter Bevölkerung. Die gelaufenen Kilometer stehen nicht im Vordergrund, sondern das Mitmachen für den guten Zweck.

Wie läuft das ab? Die Anmeldung ist vom 21. Juni, 8 Uhr, bis 25. Juli, 18 Uhr, über die Website der Stadt Höchstadt möglich (www.hoechstadt.de/leben/netzwerk-fuer-sport-gesundheit/veranstaltungen). Nach der Anmeldung bekommt jeder Teilnehmer eine Bestätigungsmail mit den eingegebenen Daten und der Bankverbindung, auf die das Startgeld von fünf Euro für Erwachsene ab 20 Jahren, zwei Euro für Kinder und Jugendliche oder auch eine Spende in beliebiger Höhe überwiesen werden soll. Das Startgeld und die gesammelten Spendengelder fließen zu 100 Prozent an die Aktion „Ich lauf um Dein Leben“ zur Unterstützung von Kinder-Herztransplantationen.

Alternativ kann man sich auch im Büro der T-Shirt-Druckerei von Axel Bauer, Am Medbacher Tor 7a in Höchstadt, ein Spenden-Shirt holen oder online bestellen unter www.tshirt-drucker.de/c/spendenlauf (im Feld Bemerkungen unbedingt „Höchstadter Spendenlauf“ angeben, damit die Spendengelder zugeordnet werden können). 13,95 Euro von den Kosten fließen direkt an das Bündnis für angeborene Herzfehler .

Es gibt vier Läufergruppen: 1. Walking (alle Altersgruppen), 2. Kinder (acht bis 13 Jahre), 3. Jugendliche (14 bis 19 Jahre) und 4. Erwachsene ab 20 Jahren.

Gelaufene Kilometer können über die E-Mail-Adresse spendenlauf@hoechstadt.de gemeldet werden. Das Netzwerk für Sport und Gesundheit vertraut bei den Meldungen auf die Sportlerehre der Teilnehmer.

Unabhängig von der Kilometer-Laufleistung wird innerhalb jeder Teilnehmergruppe ein Höchstadter Einkaufsgutschein von 50 Euro verlost. Deshalb ist auch bei Vereinen eine Einzelanmeldung erforderlich.

Startgebühren und Spendengelder

Startgebühren und Spendengelder werden bis zur Übergabe auf dem Konto der Stadt Höchstadt gesammelt: Stadt Höchstadt , IBAN DE 82 7635 0000

0430 0067 00, Stadt und Kreissparkasse Erlangen-Höchstadt Herzogenaurach (auch hier unbedingt Verwendungszweck angeben: Spendenlauf Höchstadt).

Firmen oder Gewerbetreibende, die diese Aktion mit einer Spende unterstützen möchten, dürfen sich gerne bei Andrea Schütz vom Netzwerk für Sport und Gesundheit melden (Telefon 09193/626-132, E-Mail andrea.schuetz@hoechstadt.de). Der Firmenname wird dann namentlich genannt und auf der Website der Stadt , in den Sozialen Medien und/oder über die Presse veröffentlicht. red