Die Freien Wähler nominierten Anna-Carina Häusler aus Höchstadt als Bundestagskandidatin für die Wahlbezirke Erlangen-Höchstadt, Erlangen und Teile von Neustadt/Aisch-Bad Windsheim. Pandemiebedingt traf sich die Wählergruppierung dazu unter freiem Himmel am Städtischen Kellerhäuschen. Bei der Bundestagswahl am 26. September ist die VG Uehlfeld mit circa 7500 Einwohnern erstmals dem Stimmbezirk 242 Erlangen zugeordnet. Gabi Schmidt, Kreisvorsitzende der Freien Wähler im Landkreis Neustadt/Aisch, sieht die Teilung des Landkreises sehr kritisch und bedauert, dass die Bevölkerung bei der Entscheidungsfindung nicht eingebunden war.

Anna-Carina Häusler war von den drei Kreisverbänden als Kandidatin vorgeschlagen worden. Die junge Unternehmerin hatte bereits mit 18 Jahren als Vorsitzende der Jungen Freien Wähler für den Stadtrat in Höchstadt kandidiert und ist heute mit 32 Jahren Direktorin eines Technologie-Start-ups der Allianz mit 50 Mitarbeitern . Mit einem Wohnsitz in München und in Höchstadt ist sie bayernweit unterwegs und gut vernetzt. Die Digitalisierung mit ihren Chancen, Möglichkeiten, aber auch Problemstellungen ist ihr Steckenpferd. red