Der RC Herzo organisiert am 29. Mai erstmals wieder die große Radtourenfahrt (RTF). Zur nunmehr 10. Veranstaltung erwartet das Orga-Team bei gutem Wetter bis zu 800 Radler. Allzu große Menschenmassen wird es jedoch nicht geben, da man nicht, wie bei einem Rennen , gleichzeitig startet. Es gibt vierstündige Startfenster von 7 bis 11 Uhr.

RTFs sind Jedermannfahrten ohne Renncharakter, aber sie fordern mit Strecken zwischen ca. 50 km und 160 km durchaus Sportsgeist, zumal viele Rennradfahrer auch auf den langen Strecken ein Durchschnittstempo von rund 30 km/h fahren, auch aus diesem Grund besteht hier Helmpflicht. Sehenswert sind alle vier angebotenen Strecken, und viele Radler lernen so ihre Heimat näher kennen.

Die meisten Teilnehmer treten mit dem Rennrad an, erlaubt sind jedoch alle Fahrradtypen . Start und Ziel der vier Touren sind am Weihersbacher Festgelände in der Ansbacher Straße neben dem Verkehrsübungsplatz. Hier gibt es zudem einen Verpflegungsbereich, der zum Erholen einlädt.

Für einen Unkostenbeitrag von zwölf Euro (Schüler und Jugendliche bis 18 Jahre vier Euro) kann man die gut ausgeschilderten Radtouren abfahren und erhält an vier Verpflegungsstationen freie Getränke sowie Obst, Kuchen und Brote für ausreichend Energie. Frühaufsteher können bereits ab 7 Uhr losradeln und Langschläfer können bis 11 Uhr ihr „Startticket“ lösen und bis 16 Uhr ihre Wunschstrecke absolvieren.

Als Highlight für Teilnehmer wird wieder der beliebte Fotostopp eingerichtet, an dem Bilder gemacht und im Nachgang kostenlos auf der Vereins-Website zur Verfügung gestellt werden.

Zur Jubiläumsveranstaltung wird es zudem erneut die Auszeichnung „RTF-Hero“ geben. Das ist eine Plakette, die sich Teilnehmer auf ihr Rad oder Auto kleben können.