Während der Sohn François in der städtischen Gärtnerei eine Ferienarbeit leistet, macht Familie Sicot zwei Wochen Urlaub an der Aurach. Die vierköpfige Familie, die sehr gut Deutsch spricht, kommt aus Sainte-Luce-sur-Loire, der französischen Partnerstadt von Herzogenaurach .

Neben der Besichtigung von Herzogenaurachs Sehenswürdigkeiten nutzen die französischen Gäste ihren Urlaub , um die nahe und ferne Region kennenzulernen, und besuchten Städte wie Rothenburg, Nürnberg oder Bamberg. Am Wochenende geht es über Ingolstadt und München zu den bayerischen Schlössern und in die Alpen.

Erholung findet die Familie im Freibad und Freizeitbad Atlantis, das 1989 bei seiner Eröffnung mit Wasser aus dem Atlantik durch eine Delegation aus Sainte-Luce getauft worden war. Das war ein Jahr nach der Gründung der Städtepartnerschaft.

Über den Jugendaustausch lernten sich die Familien Sicot und Müller-Schimmel kennen. Drei Jahre später kam François als Ferienarbeiter wieder zurück nach Herzogenaurach . Jeden Sommer haben junge Leute aus beiden Städten die Möglichkeit, eine Ferienarbeit beziehungsweise ein Praktikum in den Einrichtungen der jeweiligen Stadt zu leisten und ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen.

Diesen Sommer geht es für eine Gymnasiastin aus Herzogenaurach für zwei Wochen an die Loire. Ihr Praktikum wird sie in der städtischen Mediathek René Goscinny absolvieren.

Weil Herzogenaurach mehrere Partnerstädte in Europa hat, kommen auch Querverbindungen zustande. So nutzt der junge Clemens aus Wolfsberg, Herzogenaurachs Partnerstadt in Kärnten, die deutsch-französische Verbindung gerade ebenfalls, um Erfahrung im Petit Plessis zu sammeln und vor allem um sein Französisch zu bessern.

Die jungen Leute weben am Band der Freundschaft zwischen den Völkern weiter. Und wie Familie Sicot Urlaub in Herzogenaurach macht, so planen nun weitere Eltern und Gasteltern ihren Urlaub an der Loire, der Lavant und der Aurach. 2023 besteht die Städtepartnerschaft zwischen Sainte-Luce-sur-Loire und Herzogenaurach seit 35 Jahren und die Städtepartnerschaft zwischen Wolfsberg und Herzogenaurach seit 55 Jahren. red