Die kleinste Gemeinde im Landkreis Erlangen-Höchstadt hat nun einen Verein mehr im Dorf. In der Gaststätte „Freyung“ trafen sich acht Interessenten, um den Verein „ Energiewende Oberreichenbach “ zu gründen.

Energiewende als Ziel

Er ist ein Zusammenschluss engagierter Bürgerinnen und Bürger, über Parteigrenzen hinweg. Der Verein verfolgt die gleichen Ziele wie der Verein „ Energiewende ERH“ auf Landkreisebene. Er will den nachhaltigen Einsatz von Energie, insbesondere erneuerbarer Energien fördern, die Energieeffizienz erhöhen und den Energieverbrauch minimieren. Zentrales Thema ist die Erzeugung von „grünem“ Strom und Wärme für Bewohner und Kommune.

Peter Meier ist Vorsitzender

Zum Vorsitzenden wurde in Abwesenheit Peter Meier gewählt, der maßgeblich auf die Vereinsgründung hingewirkt hatte. Zweiter Vorsitzender wurde Mart Kivikas, Schriftführer Uwe Becker .

„Die ersten Aktivitäten werden nicht lange auf sich warten lassen“, verspricht der Gründungsvorsitzende Peter Meier in einer Pressemitteilung zur ersten Versammlung. red