Die Stadtführungssaison in Erlangen startet im März. Dazu hat der Erlanger Tourismus- und Marketingverein (ETM) nach eigenen Angaben eine abwechslungsreiche Auswahl an Themenführungen im Angebot. Insgesamt besteht 38 Mal die Gelegenheit, Erlangens Stadtgeschichte aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu entdecken.

Kurz vor dem internationalen Frauentag startet als erste Tour die Führung „Frauengeschichte(n) in Erlangen “ am 6. März. Die Geschichte von Frauen ist vielfältig und facettenreich, auch in Erlangen . Der Themenrundgang gibt Einblick in das Wirken und Schaffen von Hugenottinnen, Wissenschaftlerinnen und Hausfrauen.

Die Tour am Sonntag, 6. März, ist von 15 bis 16.30 Uhr geplant. Der Treffpunkt ist am Eingang der Hugenottenkirche.

Das weitere Programm sieht wie folgt aus: Am Sonntag, 13. März, und am Samstag, 19. März, wird jeweils von 15 bis 16.30 Uhr „Die Hugenottenstadt Erlangen “ vorgestellt. Der Treffpunkt ist ebenfalls am Eingang der Hugenottenkirche.

Am Samstag, 26. März, 15 bis 17 Uhr, heißt das Thema: „Das Himmelreich zu Erlangen – Eine spannende Spurensuche“. Der Treffpunkt ist der Martin-Luther-Platz am Stadtmuseum.

Für die Führungen ist keine Anmeldung erforderlich. Tickets erhalten die Teilnehmer direkt bei den Stadtführern . Es gelten die aktuellen Corona-Maßnahmen (Auskunft: www.erlangen.info/stadtfuehrungen). red