Der Frauenbund in Herzogenaurach macht sich viele Gedanken, wie man in Corona-Zeiten Gemeinsamkeit beweisen kann, und startete bereits Anfang des Jahres eine besondere Aktion – die fliegende Decke. Dahinter steht die Idee, dass jedes Mitglied zu Hause Quadrate strickt, häkelt oder näht und diese im Pfarrbüro abgibt. Daraus wurde nun eine Decke erstellt, ein Symbol der Erinnerung an Corona-Zeiten , das den Frauenbund begleiten wird und daran erinnert, dass man eine Gemeinschaft ist, zusammenhält und Licht bringen will. Rosi Gehr stickte noch das Logo, und zusammengehäkelt von Hildegund Burgis, Hildegard Lunz und Sonja Kiefer entstand die KDFB-Decke, welche das erste Mal in der Maiandacht – bezeichnenderweise unter dem Motto „Maria breit den Mantel aus“ – vorgestellt wird. Zu der Maiandacht sind alle herzlich eingeladen, sie findet am Dienstag, 11.Mai, 18 Uhr, in der Stadtpfarrkirche St. Magdalena statt. Foto: privat