Noch einmal eintauchen in die 50er Jahre: Die Sonderschau „Zwischen Muff und Moderne “ ist letztmalig am 24. und 25. Juli im Stadtmuseum Herzogenaurach zu sehen.

Gezeigt werden fotografische Schätze aus den Sammlungsbeständen des städtischen Bildarchivs, die die Zeit zwischen Wohnungsnot und Wirtschaftswunder lebendig werden lassen. Die Bilder der ikonischen Ära der 50er Jahre bieten einen fotografischen Rückblick, ohne in bloße Nostalgie zu verfallen. Wie zugleich Muff und Moderne diese Zeit prägten, zeigt die Fotoschau, die bei Besuchern vielleicht auch eigene Erinnerungen wachrufen könnte.

Geöffnet ist die Ausstellung im Stadtmuseum , Kirchenplatz 2, am Donnerstag, 22. Juli, von 17 bis 20 Uhr, am Samstag, 24. Juli, und Sonntag, 25. Juli, von 14 bis 17 Uhr. red