An der Mittelschule gibt es jedes Jahr zahlreiche Gruppen, die musikalisch und künstlerisch aktiv sind. In Nicht-Corona-Zeiten konnten diese bei „Bunten Abenden“ ihr Können zum Besten gegeben. In diesem Jahr entschloss man sich, den Abend der Ukraine zu widmen und wie bei vorausgegangenen Projekten Spenden zu sammeln.

Mit enormem Zeitaufwand organisierten Lehrkräfte unter der Führung von Saskia Helldörfer eine Open-Air-Veranstaltung, bei der sich fast alle Klassen musikalisch oder künstlerisch in Form von Bands, Tänzen, Sketchen und Zaubershows präsentierten.

Auch die Lehrerband ließ sich nicht lumpen und trug ihren Teil zum berauschenden Abend bei. Abgeschlossen wurde das Spektakel von der Coverband „Soundwave“, die Schülern , Eltern und Gästen einheizte. Die Schule bedankte sich zum Schluss noch bei den Sponsoren „Gebäudereinigung Kindler“, „Möbel Fischer“, „Ringfoto Müller“ und „Printline“ für die Unterstützung dieses Festes. Die Spenden-einnahmen kommen den Menschen in oder aus der Ukraine zugute. red