Am kommenden Wochenende 25./26. September findet zum 382. Mal die Dettelbacher Gelöbniswallfahrt statt. Die Höchstadter St.-Georgs-Pfarrei fühlt sich dem Versprechen ihrer Vorfahren während der Jahre des 30-jährigen Krieges bis heute verpflichtet.

60 Kilometer zu Fuß

Am Samstag, 25. September, früh um 6 Uhr sendet Stadtpfarrer Kilian Kemmer die Fußwallfahrer in der Höchstadter Pfarrkirche auf ihren 60 Kilometer weiten Weg aus. Für Lauftüchtige nimmt die Wallfahrtsleiterin Karola Lorz (Tel. 09193/2658) noch Anmeldungen entgegen.

Wer nicht ganz so weit laufen will, kann am Sonntag, 26. September, früh um 8.30 Uhr an der Aischtalhalle mit einem Bus bis Schwarzenau fahren, von wo aus mit der Fußwallfahrergruppe die letzten drei Kilometer gepilgert werden. Anmeldungen hierfür nimmt das katholische Pfarramt, Telefon 09193/8392, an.

Am Sonntag um 9 Uhr ziehen die Buswallfahrer aus der Pfarrkirche zu den Bussen, die am Fuß des Kellerberges bereitstehen. Anmeldungen für die Buswallfahrt nimmt ebenfalls das Pfarrbüro entgegen. Der Unkostenbeitrag liegt bei fünf Euro.

Auch heuer wird eine Fahrradvariante für die Wallfahrt angeboten. Um 5 Uhr beginnt am Sonntagmorgen auf dem Kirchplatz die Abfahrt der Radfahrer . Die unbedingt erforderliche Anmeldung für die Radwallfahrt nimmt Elmar Gerner entgegen (Tel. 0157/70293394).

Der gemeinsame Einzug aller Fuß-, Rad- und Buswallfahrer ist für 10.15 Uhr in Dettelbach geplant, damit pünktlich um 10.45 Uhr mit dem festlichen Wallfahrtsgottesdienst in der Basilika begonnen werden kann.

Programm für Kinder

Für Familien mit Kindern wurde ein eigenes Wallfahrtsprogramm erarbeitet. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren dürfen generell umsonst an der Buswallfahrt teilnehmen. Auch für die Kinderwallfahrt werden die Anmeldungen im Pfarramt entgegengenommen. Für Kinder und Familien fahren Busse ebenfalls um 9.15 Uhr am Fuß des Kellerberges ab. LM