Obwohl sich Bürgermeister German Hacker am 11. 11. alle Mühe gegeben hatte, den Tresorschlüssel vor den Narren des KCH zu schützen, konnte die „stärkste Kette, die der Bauhof finden konnte“ am Ende nicht standhalten. Die 18-jährige Lea Walzer fand einen Bolzenschneider, der im Sitzungssaal versteckt war, und befreite den Schlüssel so von der Säule. „Das wäre das erste Schloss, dass wir nicht aufkriegen“, waren sich die Würdenträger des Elferrats von Anfang an sicher – und behielten Recht.

Teilnehmerzahlen

40 Mitglieder des KCH durften am Rathaussturm zum Faschingsauftakt teilnehmen und die Regierung über die Stadt übernehmen. 2020 konnten aufgrund der Pandemie nur drei Vorstände und der Bürgermeister an der symbolischen Besetzung teilnehmen.

Am seidenen Faden

Auch die jetzige Faschingssaison hängt pandemiebedingt am seidenen Faden: Ob und wie Prunksitzungen und Faschingszüge stattfinden können, ist unklar. Der KCH verliere auf jeden Fall weder den Mut noch den Spaß , versicherte der Sitzungspräsident Michael Tiefel. Bürgermeister German Hacker appellierte an die Karnevalsfreunde, die Wichtigkeit der Impfung nach außen zu tragen und die Impfquote nach oben zu treiben, denn das sei der einzige Weg heraus aus der Pandemie.

Mit Schlüsseln aus Laugenteig, Sekt und Orangensaft stieß man anschließend auf die Karnevalssaison an.