Am Wochenende waren abermals Betrunkene auf E-Scootern im Stadtgebiet unterwegs. Die Fahrer erwarten Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr bzw. Bußgeldverfahren nach dem Straßenverkehrsgesetz . Samstagnacht gegen 1 Uhr wurde ein 31-Jähriger in der Innenstadt auf einem Elektroroller einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Der Mann war deutlich alkoholisiert und ein Alkoholtest ergab über 1,1 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Der 31-Jährige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Am Sonntag gegen 4 Uhr wurde im Zentrum ein 25-Jähriger mit einem E- Scooter von der Polizei kontrolliert. Der junge Mann hatte zu viel getankt. Er war mit über 0,7 Promille auf dem Roller unterwegs und musste anschließend nach Hause laufen. Es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Den Mann erwarten neben einem saftigen Bußgeld Punkte im Verkehrsregister. Außerdem muss er mit einem Fahrverbot rechnen. pol