Im Vestenbergsgreuther Ortsteil Hermersdorf soll gegenüber der Milchtankstelle ein Mehrgenerationenplatz entstehen, den sich die Marktgemeinde einiges kosten lässt. Der Platz ist zugleich die Station vier des Vestenbergsgreuther Schaukelwegs. Bürgermeister Helmut Lottes ist davon überzeugt, dass der kleine Ortsteil Hermersdorf durch dieses Projekt aufgewertet wird. Der Platz solle zum einen ein Generationentreffpunkt für Jung und Alt werden. Zum anderen soll er in den Schaukelrundweg eingebunden werden. Neben Schaukel und Sitzgelegenheiten soll die Station auch mit öffentlichen Toiletten ausgestattet werden.

Die Toiletten sollen in einem WC-Container untergebracht werden. In der Sitzung am Montag wurde der Container in Auftrag gegeben. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf rund 24 000 Euro.

Des weiteren soll der Platz durch eine ansprechende Ausstattung „aufgewertet“ werden. Unter anderem soll ein Großspiegel die Attraktivität steigern. An der vorhandenen Halle soll zudem ein Rankgerüst für die Begrünung angebracht werden.

Über die Notwendigkeit von Toiletten wurde bereits in einer früheren Sitzung diskutiert. Wie der Bürgermeister damals anführte, gibt es auf dem gesamten gut zwei Kilometer langen Schaukelweg keine öffentlichen Toiletten.

Er denke dabei vor allem an Senioren und an Kleinkinder , die auf dem Weg unterwegs sind. Auch die Gäste des Jugendhauses, die sich während der Freizeiten häufig in der Umgebung von Vestenbergsgreuth bewegen, würden für eine solche Möglichkeit, sich zu erleichtern, sicher dankbar sein, findet der Bürgermeister . Die Arbeiten sollen im Laufe des Sommers abgeschlossen werden. Auf die Kosten erwartet die Gemeinde entsprechende Fördermittel aus dem Leader-Programm. see