In einem Betrieb in Frauenaurach ist es am Donnerstagmittag zu einem Arbeitsunfall gekommen. Ein 28-Jähriger war mit Arbeiten mit einem Nagelschussapparat in der betriebsinternen Schreiner beschäftigt. Der Mann stolperte dabei über ein am Boden liegendes Holzstück, knickte um und schoss sich mit der Nagelschusspistole in die eigene Wade. Der Verletzte wurde in die Notaufnahme eines Krankenhauses verbracht. Der eingeschossene Nagel wurde dem Mann aus der Wade gezogen. Ein stationärer Aufenthalt war nicht erforderlich. Die Klärung des Unfallhergangs dauert an. Es wird explizit geprüft, ob eventuell Fremdverschulden oder ein technischer Defekt vorlag und ob die Richtlinien zum Arbeitsschutz Beachtung fanden.