Rektorin Christina Nöth und Bürgermeister Karsten Fischkal freuen sich gemeinsam mit Projektleiter Sebastian Berger über den Abschluss der Arbeiten an der Adelsdorfer Schulturnhalle.

Viel ist passiert in den vergangenen Monaten: Der alte Holzboden wurde durch einen neuen und modernen Zweikomponenten-Oberbelag in fugenloser Ausführung ersetzt. Die Zugänge wurden optimiert, ein Vlies-Anprallschutz angebracht. Auch die Geräte in der Schulturnhalle sind erneuert wworden.

Den Kindern stehen neben den Standard-Sportgeräten künftig eine Boulderwand, ein Multi-Motion-Center, eine Reckanlage, eine Slackline und vieles mehr zu Verfügung. Kinder, Lehrkräfte und Schulleitung dankten der Gemeinde Adelsdorf für ihr Engagement.

Sobald man es probieren kann

Sie können es kaum erwarten, die Turnhalle zu nutzen und alle Geräte mit ihren vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten in den Sportunterricht einzubauen, sobald es das Pandemiegeschehen erlaubt. red