Auch für die Ferien 2021 hat der Bayerische Jugendring zusammen mit dem Kultusministerium ein Sonderförderprogramm für Ferienfreizeiten und Ferienbetreuungsmaßnahmen aufgelegt. „Die Ferien gehören den Kindern und Jugendlichen – sie brauchen jetzt Begegnungen, Gemeinschaft und gemeinsame Erfahrungen“, so der BJR-Präsident Matthias Fack. Der Kreisjugendring Erlangen-Höchstadt (KJR) griff auch dieses Jahr das Angebot auf und organisierte gleich mehrere Angebote im Jugendcamp Vestenbergsgreuth .

Zu Beginn der Ferien fand die integrative Theaterwoche in Kooperation mit der Lebenshilfe Erlangen statt und in der Woche vom 9. bis 13.August hieß es dann für 18 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren „Du schaffst das“: Gleich drei Vorstandsmitglieder des KJR organisierten zusammen mit einem engagierten ehrenamtlichen Team eine abwechslungsreiche und abenteuerliche Ferienwoche. Neben vielfältigen sportlichen und spielerischen Angeboten gab es kreative Angebote wie Armbänder knüpfen und Naturmandalas malen.

Höhepunkt aber war sicher die Übernachtung in den Sternehütten und eine Sternebeobachtung mit dem Teleskop . In einer klaren Sternschnuppennacht gelang es dann den jungen Astronomen sogar, den Ring des Saturns und die Monde des Jupiters zu betrachten.

Zum Ende der Woche konnten sich die Teilnehmer noch in einem eigens aufgebauten Niedrigseilgarten erproben und eine Urkunde mit nach Hause nehmen. Man konnte den Kindern jeden Tag anmerken, wie sie das unbeschwerte Zusammensein genossen und von Tag zu Tag an Selbstvertrauen zulegten. Und dies war auch das erklärte Ziel dieser Ferienwoche. „Wir sind froh, dass mit den derzeit gültigen Hygienekonzepten und einer noch relativ niedrigen Inzidenz normale Freizeitangebote möglich sind. Dank der Unterstützung durch das Ministerium und das Jugendamt Erlangen-Höchstadt können wir dieses Angebot auch zu einem günstigen Preis anbieten, so dass wirklich alle dabei sein konnten“, so der Vorsitzende des Kreisjugendrings Dominik Hertel. Zum Ende der Ferien folgen noch eine Medienfreizeit und noch eine Ferienbetreuungswoche im Rahmen des Ferienpasses des Landkreises. Infos hierzu gibt es unter www.kjr-erh.de. red