Nach dem Konsum von sogenannten Kräutermischungen musste eine 31-jährige Frau aus Erlangen in eine Klinik gebracht werden.

Vom Notarzt behandelt

Die Erlanger Polizei war am Montagabend verständigt worden, nachdem die Frau in ihrer Wohnung Kräutermischungen geraucht und daraufhin erhebliche gesundheitliche Probleme bekommen hatte. Nach notärztlicher Behandlung wurde die 31-Jährige in eine Erlanger Klinik gebracht.

Zusätzlich droht ein Bußgeld

In ihrer Wohnung fanden die Beamten kleinere Mengen einer Kräutermischung auf. Nun muss sich die Frau wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. Außerdem wurde gegen die Wohnungsinhaberin und ihre Gäste ein Bußgeldverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet, da diese aus mehr als zwei unterschiedlichen Hausständen stammen. pol