Anfang September sind 25 junge Erwachsene bei der Martin Bauer Group ins Berufsleben gestartet. Auch in diesem Jahr fand die bewährte Einführungswoche in der Mehrzweckhalle in Vestenbergsgreuth statt. „Hier können wir mit der großen Gruppe alle Hygiene- und Abstandsregeln einhalten“, sagt Eva Beier, die Ausbildungsleiterin bei der Martin Bauer Group und PhytoLab.

Einige Punkte auf der Agenda finden virtuell statt, etwa die Betriebsführungen der Produktionsbereiche oder der Einblick ins Labor. Sogar der Einstellungsprozess ist bis auf wenige Ausnahmen digital verlaufen. „Das hat sehr gut funktioniert und trotzdem waren wir gespannt, die Azubis endlich persönlich kennenzulernen“ merkt Heidrun Omlor, Ausbilderin der Chemielaboranten , an.

Neben den anderen kaufmännischen und gewerblichen Ausbildungsberufen ist der Chemielaborant wieder der beliebteste Beruf bei den jungen Leuten. Dieses Jahr neu im Ausbildungsprogramm ist der Ausbildungsberuf Fachinformatiker in der Fachrichtung Daten- und Prozessanalyse.

Anne Wedel-Klein, Mitglied der Geschäftsleitung und vierte Generation im Familienunternehmen, freute sich, die jungen Erwachsenen zu empfangen. red