Insgesamt 16 Laptops, deren Finanzierung mit Geldern aus dem Förderprogramm Digital-Pakt des Freistaat Bayerns unterstützt wurde, konnte Bürgermeister Karsten Fischkal (FW) an die Schulleitung der Grundschule Adelsdorf übergeben. Gerade in Zeiten von Distanz- und Wechselunterricht sei dies eine erfreuliche Nachricht für alle Lehrer.

Die Geräte können nun personalisiert an die Lehrkräfte ausgegeben werden, freut sich Rektorin Christina Nöth, die sich sowohl beim Freistaat als auch beim Gemeinderat bedankt.

Auch iPads als Leihgeräte für die Schüler stehen an der Grundschule zur Verfügung. Alle 45 iPads seien derzeit in Gebrauch, zu Hause bei Schülern , in der Notbetreuung und im Unterricht, wie IT-Beauftragte Ina Liebschner erklärt.

Aktuell wird gerade an einem flächendeckenden und stabilen Wlan-Netz für das ganze Schulzentrum gearbeitet, damit die für dieses Schuljahr angekündigte vollständige Ausstattung mit e-Screens, Dokumentenkameras , Laptops und iPads vollumfänglich genutzt werden kann. Die Lehrkräfte stehen bereits in den Startlöchern, um das vor zwei Jahren erarbeitete Mediencurriculum umzusetzen. Hier wurden mittlerweile zahlreiche Fortbildungsangebote von Seiten der Lehrerschaft genutzt, um die Digitalisierung für die Adelsdorfer Kinder voranzutreiben. red