Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den Zukunftsthemen des Versicherungswesens und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses - das haben sich die Hochschule Coburg und die HUK-Coburg gemeinsam zum Ziel gesetzt. Anfang des Jahres wurde die Absichtserklärung dazu unterschrieben. Darin steht auch, dass der Versicherer sein Engagement für den wissenschaftlichen Bereich erweitern wird, teilt die Hochschule . Wie diese partnerschaftliche Zusammenarbeit konkret aussehen kann, zeigt eine neu besetzte Versicherungsprofessur. Prof. Christian Eckert tritt zum Sommersemester 2021 seine neue Professur Versicherungs- und IT-Management an. Dabei ist Prof. Eckert kein Unbekannter an der Hochschule Coburg. Bereits in den vergangenen Jahren hat er als Lehrbeauftragter Vorlesungen gehalten. Die Hochschule Coburg sei in Forschung und Lehre bezüglich Versicherung ein bedeutender Standort in Deutschland, sagt Eckert. Die Forschungsarbeit des Professors soll zudem durch einen wissenschaftlichen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin unterstützt werden - mit der Gelegenheit zur Promotion. Daran beteiligt sich die HUK-Coburg zur Hälfte. red