Achim Weigel wurde im Gymnasium Fränkische Schweiz (GFS) in Ebermannstadt verabschiedet. 150 begeisterte Musikerinnen und Musiker sorgten im Rahmen des GFS-Sommerkonzerts für eine gebührende Feier.
Nach über 30 Jahren Bigband-Leitung geht der Kapitän von Bord - und hinterlässt seinem Nachfolger ein flottes, junges und dynamisches Ensemble voller motivierter Instrumentalisten. Catrin Schulers Unterstufenchor begrüßte musikalisch die vielen Gäste, gefolgt von der Unterstufen-Bigband (Leitung Florian Kager). Nun durften die "Großen" aus Mittel- und Oberstufe zeigen, was sie musikalisch drauf haben. Der Frauenchor, die Männerabteilung des Großen Chors und schließlich alle zusammen sorgten mit dem Titel "Sing" für schwungvolle Rhythmen und Melodien.
Den musikalischen Höhepunkt setzte das Orchester (Leitung: Florian Kager). Majestätische Blechbläserklänge wechselten sich mit feinen Piano-Passagen der Streicher und Holzbläsern ab und zeigten, welch prächtiges Farbspiel mit Tönen machbar ist. Achim Weigel zog mit fünf Stücken einen musikalischen Rückblick auf die vergangenen 30 Jahre, in denen er die GFS geleitet hatte. Nach "All by Myself", beeindruckend von der Solistin Antonia Pospiech gesungen und von der Band begleitet, dankten Schulleiter Erhard Herrmann und Florian Kager im Namen aller Musiklehrer für die hervorragende Arbeit. Mit "Blue Basket" setzte Weigel mit seiner Bigband den Schlussakkord zu einem gelungenen und unterhaltsamen Sommerkonzert. red