Zwei Prozent der Menschen in Deutschland gelten als hochbegabt. Es gibt aber auch immer wieder hochbegabte Kinder, die nicht die Leistungen erbringen, die sie eigentlich zeigen könnten. Diesem Phänomen möchte Thomas Eckerle in einem Vortrag der VHS-Coburg am Dienstag, 29. Juni, auf den Grund gehen (Beginn: 19 Uhr). Anmeldung unter 09561/88250 oder online unter www.vhs-coburg.de. red