Sonnenschutz Tiere, auch Kleintiere, können sich bei diesen Temperaturen draußen aufhalten, wenn für genügend Schatten gesorgt ist. Karin Kraus von der Tierschutzinitiative Haßberge empfiehlt zudem, kühle Steinplatten oder feuchte Tücher ins Gehege zu legen und bei Bedarf ein Wasserbad anzubieten. "Hundebesitzer sollten mit ihren Tieren am besten in den Morgenstunden oder erst am Abend spazieren gehen", rät Kraus.
Flüssigkeit Was den Menschen hilft, gilt auch für Tiere. "Wasser! Wasser! Wasser! Ständig und frisch, das brauchen alle Tiere bei der Hitze", sagt Karin Kraus. Gartenbesitzer stellen auch den Wildvögeln eine flache Schale hin.

Hitzefalle Karin Kraus bittet, sofort zu handeln, wenn sie ein Tier alleine in einem Auto sehen. "Scheuen Sie nicht davor zurück, die Polizei oder Feuerwehr zu rufen", appelliert sie.