Ein bedeutendes Stück Altenkunstadter Ortsgeschichte verkörpert das Mack-Seeligsberg-Haus in der Theodor-Heuss-Straße. Das Gebäude, das unter Denkmalschutz steht, wurde 1832/33 von Alexander Mack im klassizistischen Stil erbaut und war das Wohn- und Geschäftshaus der jüdischen Tuchhändlerfamilie Mack. Die Pläne dafür entwarf höchstwahrscheinlich der berühmte Architekt Leo von Klenze. Der rückwärtige Fachwerkbau zählt zu den ältesten Gebäuden im Bereich der Gemeinde Altenkunstadt. Foto: Bernd Kleinert