Königsberg — Am Donnerstag, 9. April, findet um 19 Uhr in der Schlossberggaststätte in Königsberg der vierteljährliche Stammtisch des Historischen Vereins Landkreis Haßberge statt. Dabei will Ernst Hümmer in einem Beamer-Vortrag über die Videobefahrung des rund 57 Meter tiefen Brunnens auf der ehemaligen Stauferburg in Königsberg berichten und Bilder aus dem Brunnen präsentieren.
Mit einer funkgesteuerten Kamera sind unter tatkräftiger Mithilfe von Mitgliedern der Schlossberggemeinde Königsberg und des Königsberger Arbeitskreises Heimat und Geschichte etwa 400 Quadratmeter Brunnen-Innenwand gescannt und archiviert worden.
Der Schlossbergbrunnen ist nach dem 106 Meter tiefen Brunnen auf der Würzburger Festung Marienberg der zweittiefste historische Brunnen Unterfrankens und muss vor 1504 gebaut worden sein.