Im Jahr von Friedrich Rückerts 150. Todestag zeigt die Landesbibliothek Coburg eine Ausstellung mit historischen Reiseberichten aus der Türkei, dem Land der diesjährigen Rückertpreisträgerin Sema Kaygusuz.
Zu sehen sind Bücher, die bereits im Bestand waren, als Rückert hier forschte, die er gekannt und benutzt haben könnte. Ergänzt werden diese durch weitere Beispiele für kulturelle Berührungen im Verlauf der abendländischen Geschichte bis zurück ins 15. Jahrhundert.
Neben Rückerts Evangeliendichtung "Das Leben Jesu" sind unter anderem auch maßgebliche wissenschaftliche Ausgaben der zentralen Texte des Judentums, des Christentums und des Islams zu sehen.


Kultureller Austausch

Friedrich Rückert war ein Meister des kulturellen Austauschs. Sein Werk zeugt von wunderbarem Einfinden in die literarischen Leistungen der Regionen, die heute einmal mehr im Brennpunkt stehen. Von ihm gehen Impulse aus, die anregen können zu differenzierteren Blicken auf aktuelles Geschehen.
Die für dieses Ausstellung im Vorraum der Landesbibliothek Coburg ausgewählten Dokumente sprachlicher, religiöser und kultureller Begegnung haben entweder direkt mit ihm zu tun oder passen zu seinem Wirken. sp