Etwa 50 Gäste kamen zur Vernissage der historischen Fotoausstellung "Gesichter Nordhalbens" in der Alten Schule. Wie und wo der Schatz an über 100 Jahre alten Glasplatten gefunden, gehoben und wieder brauchbar gemacht wurde, erzählte Otmar Adler, der diese Ausstellung organisiert hatte: 200 Fotos von exzellenter Qualität mit Nordhalbens Menschen, Straßen, Häusern, Familien und Vereinen.
Die Hinter- und Vordergründe der Fotografien, Kleidung, Hüte und Frisuren erlaubten einen tiefen Einblick in die Zeit bis teilweise vor 115 Jahren.
Herbert und Angelika Frank untermalten mit Musik von Offenbach und Kreisler, ebenfalls aus der Zeit um 1900, die Eröffnung. Bürgermeister Pöhnlein lobte das hohe künstlerische Niveau der Exponate.
Vom Reiz der verschiedenen Motive beindruckt, bestätigten die Besucher die Einmaligkeit und den historischen Wert dieser Ausstellung. Sie ist noch bis Ende Mai jeden Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. red