Gründung 1919 wurde der Volksbund Kriegsgräberfürsorge als einer der ersten Bürgerinitiativen in Deutschland gegründet. Die Organisation mit Sitz in Kassel hat knapp 400 000 aktive Förderer, 560 haupt- und mehr als 9000 ehrenamtliche Mitarbeiter.

In jedem Bundesland gibt es einen Landesverband. Der bayerische gliedert sich in acht Bezirks-,80 Kreis- und 2208 Ortsverbände mit 2700 Ehrenamtlichen und 83 000 Mitgliedern. Im Landkreis Bad Kissingen existieren fünf Kriegsgräberstätten.

Der Volksbund kümmert sich um etwa 2,7 Millionen Kriegstote beider Weltkriege auf 832 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten auf mehreren Kontinenten.

Sammlung Die Herbstsammlung findet heuer vom 20. Oktober bis 5. November statt.

Eine Gräbersuche ist online auf
www.volksbund.de möglich.