Am Donnerstagabend ging beim Notruf der Polizei ein Anruf ein. Eine weibliche Stimme rief mehrfach um Hilfe, danach wurde das Gespräch beendet. Da die Hintergründe zunächst völlig unklar waren, wurden zwei Streifenbesatzungen eingesetzt und Ermittlungen zum Anschlussinhaber eingeleitet. Schließlich konnten die Polizeibeamten im Birkenweg drei Mädchen im Alter von jeweils 14 Jahren antreffen. Nach einem erläuternden Gespräch räumte eines der Mädchen ein, sich das Handy einer Freundin ausgeliehen zu haben. Damit habe sie einen Spaß machen wollen und deshalb die Hilferufe getätigt. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen des Missbrauchs von Notrufen. pol