Die im Landkreis in der Vorweihnachtszeit gestartete Sammlung alter Handys verlief sehr erfolgreich. Mit dem Erlös aus dem umweltgerechten Recycling der Geräte wird die Initiative "1000 Schulen für unsere Welt" der kommunalen Spitzenverbände unterstützt, die damit den Schulbau in Entwicklungsländern finanziert. Bedingt durch die Corona-Einschränkungen sind erst aus sechs Gemeinden Sammelboxen zurückgegeben worden. Doch schon dabei sind 450 Altgeräte zusammengekommen, wie das Bildungsbüro aus dem Landratsamt berichtet.

Neben der Handysammlung kann die Stiftung auch weiterhin durch eine Spende unterstützt werden. Dies haben unter anderen Kinder und Eltern der Steigerwaldschule Ebrach sowie der Grundschule Heiligenstadt getan und dabei über 300 Euro gesammelt. Mehr Infos gibt es unter www.bildungsregion-bamberg.de/bildung-weltweit. red