Hirschaid — 1303 Euro haben Jugendliche des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Hirschaid für "Nest" gespendet. Das Projekt setzt sich für Kinder im südindischen Ooty ein. Stellvertretend nahm Diözesanjugendpfarrer Detlef Pötzl den Scheck entgegen. "Es fehlt dort an ganz einfachen Grundlagen wie Trinkwasser, Elektrizität, medizinischer Versorgung oder Schulbildung", fasste dieser seine Eindrücke von einem Besuch des Kandal-Slums im südindischen Ooty vor einigen Jahren zusammen. Im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe sei Bildung der Schlüssel zu einem besseren Leben. Dafür setze sich das von Joseph Michael, Pfarrer in Scheinfeld, gegründete Projekt "Nest" ein. Durch Patenschaften werde den ärmsten Kindern und Jugendlichen aus dem Slum der Schulbesuch ermöglicht. Mit Spenden würden außerdem notwendige Dinge wie
Lernmaterialien, Schultaschen oder Schuhe und Kleidung finanziert. Das Spendengeld ist Teil des Gewinns aus dem Eine-Welt-Laden, den der BDKJ zwölf Jahre lang in Hirschaid betrieb. red