"Spenden für einen guten Zweck statt Weihnachtsgeschenke für Geschäftsfreunde" - unter diesem Motto spendete das Lichtenfelser IT-Unternehmen VSB Solutions GmbH für die Arbeit der Aktiven Bürger 800 Euro.

Geschäftsführende Gesellschafterin Karin Vojer betonte, damit einen Beitrag zum guten gesellschaftlichen Miteinander im heimischen Landkreis leisten zu wollen.

Seit nunmehr über 30 Jahren bringe sich die Firma VSB als Spezialist für smarte und innovative IT-Lösungen erfolgreich bei Firmen ein. Man pflege Geschäfts- und Kundenbeziehungen zwar bundesweit wie auch in Österreich und in der Schweiz. Mit diesem Geldbetrag wolle man jedoch unbedingt Einrichtungen vor Ort unterstützen. Deshalb habe man als Spendenempfänger die Aktiven Bürger ausgewählt, die sich hier im Landkreis auf vielen Gebieten hilfreich engagieren.

Seitens des Spendenempfängers zeigte sich Silke Schneider sehr angetan von dieser verantwortungsbewussten Einstellung des Unternehmens. Sie ist Stiftungsrätin beim Träger der Bürgerstiftung. Solche Spenden würden derzeit mehr denn je benötigt, um die laufenden Kosten von monatlich rund 1500 Euro für die Arbeit von 400 ehrenamtlich Tätigen zu decken. Dazu gehörten zum Beispiel Büromiete, Porto, Telefon, Aktionsmaterialien und die Versicherung der Aktiven. Diese wiederum brächten sich ohne jede Vergütung ein.

Hintergrund sei, dass der Träger der Aktiven Bürger, die "Bürgerstiftung für Jugend und Familie im Landkreis Lichtenfels", wegen des extrem niedrigen Zinsniveaus gegenüber früheren Jahren nur noch äußerst geringe Zinsausschüttungen zur Verfügung stellen könne. Insofern sei jede Spende ein wertvoller Beitrag zur Fortführung der ehrenamtlichen Arbeit für Kindergärten und Schulen, Senioren- und Behinderteneinrichtungen, Integration und die Tafeln. red